Gut wohnen

Osnabrück überzeugt nicht nur als attraktiver Arbeits- und Karrierestandort, sondern auch mit hoher Lebensqualität. Knapp 170.000 Personen leben aktuell in der Stadt – 10.000 Personen mehr als noch im Jahr 2012. Um mit diesem Wachstum Schritt zu halten, sind auf dem gesamten Stadtgebiet in den letzten Jahren 5.000 neue Wohnungen entstanden. Weitere 3.000 Wohnungen folgen in den nächsten Jahren. Immobilien in Osnabrück bleiben damit im Vergleich zu anderen Großstädten weiterhin für breite Bevölkerungsschichten erschwinglich. Das bestätigt unter anderem die Studie „Wohnen in Deutschland“ des Verbands der Sparda-Banken.


Laut Analyse des Verbands zahlen Stadtbewohner in Deutschland im Durchschnitt 7,8 Netto-Jahreshaushaltseinkommen für den Erwerb einer Immobilie. Osnabrückerinnen und Osnabrücker geben im Vergleich nur 6,1 Jahreseinkommen und damit 20 Prozent weniger aus.

Landwehrviertel im Stadtteil Atter
Landwehrviertel im Stadtteil Atter

Für die gesamte Familie

Im Stadtteil Atter entsteht mit dem Landwehrviertel das größte zusammenhängende Neubaugebiet seit dem Zweiten Weltkrieg in Osnabrück. Über 800 Wohneinheiten entstehen derzeit allein im Landwehrviertel – Osnabrücks größtem Neubaugebiet. Die ersten Reihen- und Mehrfamilienhäuser auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Schnittstelle zwischen Atter und Eversburg wurden bereits fertiggestellt, weitere folgen. So entsteht dort ein lebendiges Quartier, das hervorragende Infrastruktur und Naherholung miteinander verbindet. Mehr Informationen auf www.landwehrviertel.de

Wohnen für Studierende

Wer in Osnabrück studiert und keine Lust auf eine eigene Wohnung oder ein WG-Zimmer hat, dem kann das Studentenwerk weiterhelfen. In seinen 25 Wohnanlagen bietet es Platz für mehr als 2.000 Studierende in Osnabrück. Das Angebot reicht vom ehemaligen Bauernhof, über eine alte Fabrik bis zum modernen Neubau und umfasst Einzelzimmer ebenso wie Familienapartments.
Besondere Hingucker sind das „Haus auf der Stadtmauer“, Deutschlands kleinstes Studentenwohnheim in einem ehemaligen Wachturm, sowie das „Gartenhaus am Bürgerpark“, ein liebevoll modernisiertes Häuschen aus dem 19. Jahrhundert, mitten im Grünen.

Hingucker: Das kleinste Studentenwohnheim Deutschlands.
Hingucker: Das kleinste Studentenwohnheim Deutschlands.

Zimmer, Wohnungen und Häuser in Osnabrück finden

Eine Übersicht des aktuellen Osnabrücker Immobilienmarkts bieten die einschlägigen Immobilienportale im Internet sowie die schwarzen Bretter von Universität und Hochschule. Zudem druckt die Neue Osnabrücker Zeitung in ihren Ausgaben am Mittwoch und Samstag jeweils zahlreiche Anzeigen ab.